Startseite

 Erde (2)

Wir erleben gerade die Zeiten des Wandels,  

die Pandemie zwingt uns nachzudenken und zu reflektieren über uns, unsere Gewohnheiten und Werte.

 

Wer bin ich, wer will ich sein in dieser Welt?

Was kann ich tun für mich und unseren Planeten Erde?

Die Pandemie betrifft uns alle, es ist ein weltweites Problem.

Und es gibt diese Pandemie, weil alles aus dem Gleichgewicht geraten ist, wir Menschen haben Raubbau an unserem Planeten betrieben.

Inzwischen leben wir mehr mit der Technik als mit der Natur. Auto, Heizung, Kühlschrank, Handy sind uns näher als der Baum vor unserem Fenster, die Brennessel am Straßenrand, der Apfel am Baum. Deshalb merken wir nicht direkt, was mit den Lebewesen geschieht, denen wir immer mehr Böden wegnehmen und deren Luft wir für Sie ungenießbar machen.

Wir werden nur überleben, wenn wir mit den Pflanzen und Tieren wieder in ein direkteres Verhältnis kommen.

Der Baum vor unserer Haustür muss uns näher sein als das Auto, das wir unter ihm abgestellt haben.

Es ist die Zeit des Wandels und wir können diese Zeit mitgestalten.

Was für ein Glück.

Rotkelch

Hier das Rotkelchen der Vogel des Jahres 2021. Es baut gerade in meinem Garten ein Nest. Das gibt mir Hoffnung und Zuversicht.

 

Fluss des Lebens

SICH DEM FLUSS DES LEBENS ANVERTRAUEN,

war bissher mein Wahlspruch, nun hat dieser sich auch gewandelt.

Nun geht es um aktives Mitgestalten und Tun.

Es wird Zeit neue Wege einzschlagen. Sich nur noch mittreiben lassen, war gestern.

Freu mich auf viele Mitmacher.

 

Hier bin ich auch zu finden 🙂

 

0401-instagramInstagram

0398-facebook2Facebook

_______________________________________________________

In diesen verrückten Zeiten , tut Natur immer gut.

Geht viel raus in die wilde Natur, spürt den Wechsel der Jahreszeiten,

bestaunt die Wunder der Natur und erfreut euch an der Echtheit und Wildheit.

Erdung, frische Luft und Waldterpene stärken euch und eure Liebsten.

 

Waldi


Erinnerung an das letzte Jahr

Ich ging nur für einen kurzen Spaziergang hinaus und beschloss schließlich, bis zum Sonnenuntergang draußen zu bleiben, denn ich stellte fest, dass das

„nach-draußen-Gehen“ eigentlich ein

„nach-innen- Gehen“ war.

John Muir (Naturphilosoph)

 

Bilder aus meinem Naturgarten:

naturg

naturgarten

Im letzten Jahr, habe ich im Jahreslauf mit meinen Kindern, Youtube Filme aufgenommen. Einfach unter Annika Mulki auf Youtube suchen.

Es sind Mitmach- und Nachmachideen für Familien mit Kindern, die gerne in die Natur gehen.

Es gibt z.B.  einen Film über Wildbienen

Biene

Oder über die Mutprobe, Brennnessel zu Essen

Brennessel

Zum Nachdenken:

Einfach tun, was richtig ist.

Einfach lassen, was nichts bringt.

Einfach sagen, was man denkt.

Einfach leben, was man fühlt.

Einfach lieben, wen man liebt.

Einfach ist nicht leicht.

Einfach ist am schwierigsten.

wald3.jpg

 

—————————————————————————————–

Konkrete Ideen was jedes Kind und jeder Erwachsener tun kann, um ein Klimaheld zu sein.

  • Regional und saisonal einkaufen
  • Weniger Fleisch und Milchprodukte essen
  • Das Fahrrad nehmen und öffentliche Verkehrsmittel
  • Wasser nicht ohne Grund laufen lassen
  • Trinkflaschen und Pfandflaschen nutzen
  • Heftumschläge aus Papier basteln, bemalen
  • Einen Baum pflanzen- Sauerstofflieferant
  • Auf Flohmärkte gehen, Dinge die nicht mehr gebraucht werden verschenken und weitergeben
  • Die Bücherei nutzen
  • Vögel füttern das ganze Jahr über
  • Kaputtes reparieren und nähen, upcycling
  • Strom ausschalten, wenn er nicht gebraucht wird
  • Heizung abdrehen, wenn man das Zimmer verlässt
  • Nicht so viel online einkaufen

_________________________________________________________________________________________

Inspirationen aus den letzten Jahren- aus der alten Zeit

 

Wiesenführung 2019

Grundsätzlich, braucht es eine Vernetzung aller Hausgärten, damit die Tiere einen schönen Lebensraum haben, mit wilden Ecken.

Naturg

Was kann jeder von uns, für die Vögel im Garten tun?

Aktuell suchen die Vögel, Nistmaterial und geeignete Orte, um ihre Nester zu bauen.

Es ist sinnvoll, nun Material, wie Federn (aus alten Kissen), Tier und Menschenhaare, Wolle und Filzreste, z.B. auch alte Filz-Hausschuhe in den Garten zu legen. Aber auch Stroh, Moos einfach liegen zu lassen.

vög1

Sie freuen sich aber auch über Nisthäuser,die es in verschiedensten Ausführungen zu kaufen gibt.

Vögel

Eine durchgehende Fütterung, gerade in der Zeit, der Jungenaufzucht ist wichtig.

Am besten sind Mischungen mit getrockneten Samen, Früchten und Insekten.

wildfru

Jetzt ist immer noch ein guter Zeitpunkt Wildobsthecken in den Garten zu pflanzen.

Amsel

Und bitte die Wasserstellen zum Trinken und Erfrischen nicht vergessen.

Weitere Bilder:

umwel

umweltbildungEs gab Wildkräuterführungen für Erwachsene und Kinder.umwe