Startseite

 Fluss des LebensSICH DEM FLUSS DES LEBENS ANVERTRAUEN

 Es freut mich, dass Ihr hier auf meiner Webseite gelandet seit.

Hier findet ihr viele Infos, über all meine Projekte, Kurse und Angebote.

Aktuelles findet ihr auch immer auf Facebook und Instagram.

 

0401-instagramInstagram

0398-facebook2Facebook

Hier findet Ihr das Rezept zu meinem Vortrag im Kirchheimer Buchladen vom 28.2.19

Sonnenstrahlen im Glas

Klicken und es wird größer

Falls Ihr auch sehnsüchtig auf die Sonne und den Frühling wartet, hab ich hier ein tolles Rezept, das Euer Immunsystem stärkt, eure Adern elastisch hält, die Fließeigenschaft eures Blutes fördert, gegen Bakterien und Pilze kämpft, den Blutdruck ausgleicht, die Frühjahrsmüdigkeit vertreibt, den Körper entsäuert und die Farbe allein, bereitet Freude.

Zitronen-Knoblauch Trunk mit Kurkuma, Honig und etwas Pfeffer

Ganz einfach in der Zubereitung:

- 4 Bio Zitronen waschen und mit Schale kleinschneiden, Kerne evtl. entfernen

– ca. 30 Knoblauchzehen schälen und dazugeben

– mit einem Stabmixer und etwas Wasser zu einem Brei pürieren

– Masse kurz erwärmen bis ca. 40 Grad Celsius

– Insgesamt ca.1 Liter Wasser dazu geben

– sowie 2 Esslöffel Kurkuma, etwas Pfeffer und ca. 50g Honig einrühren

– das ganze ca. 4 Stunden im Topf ziehen lassen und dann durch ein Sieb abgießen und in Flaschen füllen und im Kühlschrank lagern

Täglich 2 Stamperl trinken und Ihr fühlt Euch wie neugeboren…auch für Kinder geeignet.

PS: der Knoblauchgeruch wird durch die Zitrone aufgehoben.

Kurkuma ist sehr gesund und der Pfeffer hilft, dass der Körper es besser aufnehmen kann.

 

Viel Spass beim Ausprobieren.

————————————————————————————————————————————

Vielen Dank für all die Stimmen,beim Volksbegehren nun geht es ans umsetzen.

In der Politik und bei jedem einzelnen von uns.

Meine nächsten Vorträge sind:

„Der bienenfreundliche Garten – ein naturnaher Garten“

“Die Blumen- u. Gartenfreunde Kirchheim/Heimstetten laden alle Interessierten ein, zum Vortrag von Frau Mulki (Referentin der VHS Aschheim) am 12.3.2019 um 19.30 h im Merowinger Hof in Kirchheim. Der große Erfolg des Volksbegehrens zeigt, dass viele in einer intakten Umwelt leben möchten. Auch im eigenen Garten u. Vorgarten kann man etwas gegen den Artenschwund tun und sich im Gegenzug an Blumen, Pflanzen und Tieren erfreuen. Lassen sie sich durch den Vortrag inspirieren und motivieren selbst tätig zu werden. Die Blumen- u. Gartenfreunde freuen sich über ihren Besuch, der kostenlos ist.”

sowie

Den Naturgarten rechtzeitig planen, über die VHS Aschheim

“Möchten Sie Ihren Garten mit Leben füllen? Eine kleine Oase zum Kraft tanken und heilende Natur in den Garten holen?
Hier erhalten Sie Ideen zur natürlichen und lebendigen Gartengestaltung. Ist es Ihnen wichtig einer großen Artenvielfalt von Pflanzen und Tieren einen Lebensraum bieten? Annika Mulki zeigt Ihnen wie Sie Insektenhotels, Steinhaufen, Igelhäuser und Wasserstellen geschickt anlegen. Weiterhin erfahren Sie, wie Sie leckere Naschpflanzen anbauen und schon bald tolle Wild- und Küchenkräuter aus Ihrem eigenen Garten ernten können. Insekten, Schmetterlinge, Wildbienen und Vögel werden schon bald bei Ihnen einziehen und Ihr Stückchen Erde in ein Paradies verwandeln. Welche Voraussetzungen Sie erfüllen müssen, erklärt Ihnen die Aschheimer Imkerin und Natur Pädagogin.”

Es gibt noch freie Plätze!!

 

https://vhsolm.de/versteckte-seiten/kurssuche/kurs/Rechtzeitig-den-Naturgarten-planen%21/nr/191-05051/bereich/details/

 

 

kl-Volksbegehren-Plakat

Die Kernforderungen: die bayernweite Vernetzung von Lebensräumen für Tiere; die Erhaltung von Hecken, Bäumen und kleinen Gewässern in der Landwirtschaft; der Erhalt und die Schaffung blühender Randstreifen an allen Bächen und Gräben; der massive Ausbau der ökologischen Landwirtschaft; die Umwandlung von zehn Prozent aller Wiesen in Blühwiesen; die pestizidfreie Bewirtschaftung aller staatlichen Flächen; die Aufnahme des Naturschutzes in die Ausbildung von Land- und Forstwirten.

Jeder von uns kann mithelfen und bei sich selber mit dem Umdenken anfangen.

Aktuelle Tipps:

Verzicht auf Streusalz ist ein erster Schritt. Es sickert in den Boden und belastet unser Grundwasser, es kommt zu Wurzelschäden an den Pflanzen und Bäumen und Tiere können sich an den Pfoten verletzen. Alternativ rechtzeitig und regelmäßig räumen, auf Sand bzw. Kieselsteine ausweichen. Im Frühling wieder zusammenkehren und in der nächsten Saison wiederverwenden.  Das ist ganz einfach und viel billiger.

Das wäre euer persönlicher Einsatz, dem Insekten-, Bienen- und Vogelsterben entgegenzuwirken.

Winterliche Grüße von Annika Mulki (Naturpädagogin und  Aschheimer Imkerin)

 

Was war 2018 alles so los?

umwel War mit ganz vielen Kindern regelmäßig in der Natur unterwegs.

umweltbilEs war ein tolles Bienenjahr. Es gibt immer noch leckeren Aschheimer Honig.

umweltbildungEs gab Wildkräuterführungen für Erwachsene und Kinder.umweund soviele schöne Momente in der Natur.

Ich wünsche allen ein ganz gutes neues Jahr

Was es wohl bringen wird ?

Ich bin so froh, dass wir unserer eigener Glückes Schmied sind und alles selbst in der Hand haben.

Jeden Tag können wir uns neu entscheiden und unser Leben mitgestalten.

Meine Schwerpunkte im Umwelt und Naturbereich werden sein:

-Ich setze mich ein, für das Volksbegehren in Bayern zum Thema Artenvielfalt- in Aschheim wird man sich auch eintragen können. :-)

-Ich veranstalte über die Volkshochschule München Ost, Vorträge über das Anlegen eines Naturgartens mit Besichtigung, sowie einen Vortrag über Bienen und Wildbienen am Bienenhaus in Aschheim

-weiterhin laufen meine  Kindergarten -und Grundschulführungen

-die Aschheimer Waldzwerge, die Naturkindergruppe läuft weiterhin am Freitag von 14.30- ca.17 Uhr

- meinen Garten werde ich schön wild, naturbelassen und mit einer großen Artenvielfalt belassen, sodass er vielen Tieren ein Zuhause bietet

– die Bienen werden hoffentlich weiterhin ein sicheres Zuhause am Bienenstand verlängerte Eichenstrasse haben.

– Neu, wird es Jahreskreisfeste für Frauen geben

Ich freu mich auf viele begeisterte Kinder und Erwachsene, denen ich die Liebe zur Natur näher bringen kann.

IMG_5933 (2)

 

MUT STEHT AM ANFANG-AM ENDE STEHT GLÜCKschwitzWar bei einem Schwitzhüttenprojekt dabei.

schwitz1Es war eine Herausforderung, ein Abenteuer und ein Segen.

schwitz3Ich bin soo dankbar.

walliWalnüsse einfach lecker und gut fürs Herz

 

 

cia pupia

Die Schlagworte Naturdefizitsyndrom, Waldbesuche auf Rezept, Waldbaden, füllen unsere Medien.

Darum nicht länger warten, einfach rausgehen, tief durchatmen beobachten und staunen und einfach die Natur geniessen.